Japan

Mittlerweile bin ich in Taiwan angekommen, Japan werde ich nur kurz zusammenfassen, hatte gar keine Zeit während der Reise.

Zuerst einmal war ich überrascht über die Anzahl der Touristen und die doch recht guten Englischkenntnisse der Japaner. Das war ich aus China gar nicht gewöhnt!
Das machte das Reisen natürlich etwas einfacher, die wirkliche Kultur wie zum Beispiel lokale Restaurants kann man aber nur mit japanischer Begleitung erleben.

Anfangs habe ich Tokyo übersprungen und bin sofort in den Shinkansen nach Kyoto gestiegen. Kyoto wird auch als die Kulturhaupstadt Japans bezeichnet. Schreine und Tempel zeichnen das Stadtbild.

Leider hatte ich anfänglich nicht so viel Glück mit dem Wetter. bin deshalb am zweiten Tag nach Hiroshima zum Friedenspark + Museum gefahren. Die dort gezeigten Bilder und Geschichten sind schwer zu schlucken. Deshalb bin ich noch am gleichen Tag nach Myajima gefahren, um mich wieder etwas aufzumuntern.

Tokyo dagegen ist eine riesige City, bei der man gar nicht mehr weiß, wo man beginnen soll. Glücklicherweise hatte ich noch zwei japanische Freunde, welche mich etwas herumgeführt haben.
Besonders interessant war eine typisch japanische Bar. Weniger wegen des Biers, sondern eher wegen der Snacks die die Japaner essen. Zum Beispiel werden Salatblätter gedippt oder alle möglichen Fleischspieße gegessen – z.B. Leber, Herz, Haut…

Eine besondere Erfahrung war auch der Mt. Fuji. Ich meine das ich shcon viele Berge in meinem Leben gesehen habe. Der Fujisan ist aber mit Abstand der Beste! Leider hatte ich nur einen Tag am Fuße des Berges, wurde trotzdem voll und ganz überzeugt!

Alles in allem eine gelungene Japanreise! Jeder sollte mal dort gewesen sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.