Uluru!

Morgen geht es nach Japan!
In der letzten Woche war ich noch ganz spontan beim roten Stein in der Mitte Australiens!
Das Auto hatte ich am Montag verkauft, am Dienstag Nachmittag saß ich dann schon im Auto zum Ayers Rock. Am ersten Tag sind wir nur 5 Stunden gefahren, dafür den ganzen Mittwoch. Haben uns natürlich abgewechselt, waren aber am Ende 14 Stunden Fahrt an einem Tag, im Nachhinein vielleicht ein bisschen zu lang 😛

„Uluru!“ weiterlesen

Sydney

Sydney ist auch schon vorbei, wir haben 6 Nächte verbracht.

Die ersten drei Nächte, am Bondi beach, die weiteren 3 in der Innenstadt. Wir haben komplettes Sightseeing gemacht, waren im Club und haben gechillt.


Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich von Sydney halten soll. Es ist mir ein bisschen zu hektisch, und die Innenstadt ist auch nicht wirklich schön. Cool sind die Gebäude nach englischer Bauart.
ansonsten bin ich nicht so wirklich überzeugt, Brisbane hat mir besser gefallen.

„Sydney“ weiterlesen

In Sydney angekommen!!

Eineinhalb Wochen Roadtrip sind vorbei, sind in Sydney angekommen.

Das Wetter zu Beginn war nicht so supi, da wir vor einem Zyklon weggefahren sind. Wurde dann aber besser.

Das Campen ist echt nice, man spart viel Geld und lernt neue coole Leute auf den Freecamps kennen.

Hier eine “kurze” Übersicht wo wir waren.

„In Sydney angekommen!!“ weiterlesen

noch etwas Chinesisch zum Abschied

Am 02. Oktober geht es dann weiter nach Cairns! Ich freue mich besonders darauf, verstanden zu werden. Weiterhin muss ich zum Friseur, hier in China ist das etwas schwierig 😛

Am Anfang noch etwas zu der Aussprache.
Die Aussprache der Worte “fragen” (问), “küssen” (吻), aber auch “riechen!?” (闻) unterscheidet sich wieder nur in einem Ton, von den Tönen abgesehen ist das Pinyin aber natürlich wieder gleich (“wen”).

Es wird ja immer gesagt, dass die deutsche Sprache eine große Wortvielfalt bietet, Chinesisch ist aber auch ganz gut dabei 😉

„noch etwas Chinesisch zum Abschied“ weiterlesen

die Kleinstadt Tianjin

Letzten Samstag habe ich Peking hinter mir gelassen und bin mit dem Schnellzug nach Tianjin gefahren. Das Zugfahren hier in China ist noch einmal eine ganz andere Klasse im Vergleich zu Deutschland.

Der Bahnhof ist so groß wie ein Flughafen, die Schnellzüge zwischen Peking und Tianjin fahren alle 5 Minuten, sie sind sehr schnell unterwegs (350 km/h), sie sind pünktlich und kosten sehr wenig (7€).

Dadurch das der Zug zwischen den zwei Städten pendelt, sind die kompletten Sitze um die eigene Achse drehbar, ist auf jeden Fall eine sehr interessante Technik.

„die Kleinstadt Tianjin“ weiterlesen

Alltag in Peking und Sprache

Mittlerweile ist ein gewisser Alltag eingekehrt und ich weiß mittlerweile auch, wie ich an etwas zu Essen komme.

Touristisch sollte ich jetzt alle größeren Sehenswürdigkeiten in Peking gesehen haben, nächste Woche steht aber noch der Besuch des kleinen Mäuerchens an.

Wirklich schön ist Peking meiner Meinung nach nicht. Es ist einfach nur groß und mit vielen gleich aussehenden Gebäuden gespickt. Das höchste Gebäude der Stadt ist auch nur 528m hoch ;).  Hier meine Unterkunft in einem dieser Gebäude (insgesamt 30 Gebäude!!), zur Verdeutlichung der sehr individuellen Verhältnisse hier in Peking.

„Alltag in Peking und Sprache“ weiterlesen